Mit dem Verlust eines lieben und nahestehenden Menschen sehen wir einen Schrecken, dem sich niemand entziehen kann. Der Tod führt unsere eigene Vergänglichkeit vor Augen. Unserem christlichen Verständnis nach glauben wir, dass der Tod nicht das letzte Wort hat; dieser Glaube gibt Kraft, dem Tod zu begegnen und schenkt Hoffnung über Gräber hinaus.

Mit Worten und Liedern aus Jahrhunderten christlicher Tradition können Hoffnung und Zuversicht einen Ausdruck finden. Sie können Kraft geben um Abschied nehmen zu können und helfen, die Zeit der Trauer zu bestehen.

Wenn Sie als deutschstämmige bzw. deutschsprachige Familie die Begleitung durch die Evangelisch-Lutherische Kirche bei einem Sterbefall wünschen, wenden Sie sich an Pastor Stephan Arras (Kontakt).